Mit dem segelnden Frachtschiff über den Atlantik
Acht Monate segelte der Kölner Fotograf und Autor Wolfgang Heisel auf dem Frachtschiff »Tres Hombres« über den Atlantik. Eine Seereise wie zu Kolumbus’ Zeiten. Die Vision: nur mit der Kraft des Windes und damit umweltfreundlich Waren über die Weltmeere zu bringen. Der Weg auf dem nur spartanisch ausgestatteten Schiff mit 15 fremden Menschen auf engstem Raum ist für Wolfgang Heisel voller Entbehrungen, aber auch faszinierenden Begegnungen mit den Menschen und Geschichten hinter der Fracht.
Der mitreißende Vortrag erzählt Geschichten von französischem Rotwein, karibischem Rum und Schokolade. Grandiose Bilder vom Leben an Bord, den Stürmen der Nordsee und weißen karibischen Stränden lässt die Gäste mitfiebern, ob das Projekt gelingt.


Der Referent: Fernab der See geboren, arbeitet Wolfgang Heisel als Fotograf, Autor und Blogger in Köln. 2014 sagte er dem Festland Ade und segelte 7 Monate lang auf dem Frachter Tres Hombres von Europa in die Karibik und wieder zurück. Fotos und Berichte seiner Reise erschienen 2015 in seinem Buch »1000 Meilen Wind«.